Fandom


← Raupy #010
#012 Smettbo →
Grunddetails und Hauptreihespiele

Safcon ist ein Pokémon vom Typ KäferIC, welches seit der 1. Generation existiert. Es ist die Weiterentwicklung von Raupy und die Vorentwicklung von Smettbo und bildet das Gegenstück zu Kokuna.

Allgemeine Informationen

Aussehen

Safcon ist ein kokonartiges Pokémon mit grüner Hülle. Sein länglicher Körper ist starr und von gekrümmter Form. Auf seiner Rückseite kann man einen hornartigen Fortsatz erkennen. Zum Schwanzende hin ist der Kokon segmentiert. Auch vorne, wo sich später Smettbos Mund entwickelt, kann man Segmente erkennen. Auffällig sind die beiden runden Augen an den Kopfseiten, welche aus weißer Lederhaut und schwarzen Pupillen bestehen.

Safcon hat in seiner schillernden Variante eine dunkelorange gefärbte Kokonhülle.

Verhalten

Da Safcons Körper von Seide umsponnen ist, können sich diese Pokémon kaum bewegen. In Vorbereitung auf ihre Entwicklung wird im Schutz des Kokons ihre Zellstruktur vollständig umgestaltet. In diesem Zustand können sie keine Nahrung zu sich nehmen. Dies ist jedoch nicht notwendig, da sie bereits als Raupy genug gefressen haben, um sich weiterzuentwickeln. Safcon harren so geduldig bis zu ihrer Entwicklung aus.

Anfangs ist Safcons Schale noch sehr weich und bietet daher noch keinen großen Schutz vor Angriffen. Nähert sich hingegen der Zeitpunkt der Entwicklung, verhärtet sich die Schale, bis sie stahlhart ist. So wird das weiche, zähflüssige Innere vor Angriffen wie beispielsweise den Schnabelangriffen von Peppeck geschützt. Dennoch können sich bei sehr harten Angriffen Risse bilden, weshalb Safcon nicht für schwere Kämpfe geeignet sind. Um zu verhindern, dass ihr Inneres ausläuft, bewegen sich Safcon kaum.

Lebensraum

Safcon sind weit verbreitete Pokémon und kommen in Kanto, Johto, Kalos, Alola und Galar in größeren Populationen vor. Ihr natürlicher Lebensraum sind Blumenwiesen wie das Mele-Mele-Blumenmeer und Wälder wie der Vertania-Wald oder der Steineichenwald, wo sie sich gut verstecken können.

Attacken und Fähigkeiten

Safcon sind noch sehr schwach und lernen per Levelaufstieg lediglich Härtner, um ihren Körper vor Angriffen zu schützen. Ansonsten können sie sonst nur noch Eisenabwehr, Fadenschuss, Elektronetz und Käferbiss per TM, TP und Attackenlehrer lernen. Sofern ein Safcon von Statusproblemen betroffen ist, häutet es sich dank seiner Fähigkeit Expidermis und kann sich so eventuell heilen.

Design und Namensherkunft

Safcon basiert auf einer Schmetterlingspuppe. Am ehesten erinnert es vom Design her an die Puppe des Polydamas-Schwalbenschwanzes.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Safcon safe + cocoon
Englisch Metapod metamorphosis + pod
Japanisch トランセル (Trancell) transformation + cell
Französisch Chrysacier chrysalide + d'acier
Italienisch Metapod metamorphosis + pod
Spanisch Metapod metamorphosis + pod
Koreanisch 단데기 (Dandegi) 단단 dandan + 번데기 beondegi
Chinesisch 鐵甲蛹 / 铁甲蛹 (Tiějiǎyǒng) 鐵甲 tiějiǎ + yǒng

Entwicklung

Basis

Raupy Home



 Level 7 
Stufe 1

Safcon Home

Safcon


 Level 10 
Stufe 2

Smettbo-M Home

Basis

Raupy-S Home



 Level 7 
Stufe 1

Safcon-S Home

Safcon


 Level 10 
Stufe 2

Smettbo-M-S Home

In den Hauptspielen

Fundorte

Editionen Gebiete
R Route 25, Vertania-Wald
B Route 24, 25, Vertania-Wald
G Vertania-Wald
G Route 2, 30, 31, Steineichenwald, Nationalpark, Käferturnier, Kopfnussbäume
S Käferturnier
K 24, 25, Steineichenwald, Nationalpark, Käferturnier, Kopfnussbäume
RU/ SA/SM Tausch
FR/ BG Route 24, 25, Vertania-Wald, Musterbuschwald
D/P/PT Ewigwald

→ Sofern sich Pokémon Feuerrot im GBA-Slot befindet

HG Route 2, 30, 31, 47, Steineichenwald, Nationalpark, Vertania-Wald, Käferturnier, Kopfnussbäume
SS Käferturnier
S Tausch
W Route 12
S2 Tausch
W2 Entwicklung
X Entwicklung
Y Nouvaria-Wald
ΩR/ αS Tausch
S/ M Route 1, 5, Mele-Mele-Blumenmeer, Schattendschungel
US/ UM Route 5, Mele-Mele-Blumenmeer, Schattendschungel
LGP/ LGE Vertania-Wald
ST/ SD Wonnewiesen
Dyna-Raids: Brückental, Milotic-See (Süden), Wipfelscheinwald, Wonnewiesen
STR/ SDR


Pokédexeinträge

Edition Eintrag
R/B Da der Panzer dieses POKéMON sehr weich ist, bietet er keinen großen Schutz vor Attacken.
G Dieses POKéMON kann zum Schutz seinen Panzer erhärten. Es kann dennoch nicht alle Attacken abwehren.
STA Der Panzer dieses Pokémon ist steinhart. Der unter der harten Schale verborgene Körper ist jedoch sehr weich.
G Im Inneren ist es weich, da es sich auf seine Entwicklung vorbereitet. Es bewegt sich dabei nicht.
S Steht seine Entwicklung bevor, härtet es seine Schale, um seinen empfindlichen Körper zu schützen.
K In diesem Entwicklungsstadium kann es nur seinen Panzer erhärten. Daher bewegt es sich nicht.
STA2 Steht seine Entwicklung bevor, härtet es seine Schale, um seinen empfindlichen Körper zu schützen.
RU/ SA Der Panzer dieses POKéMON ist hart wie Stahl. SAFCON bewegt sich kaum, da es das weiche Innere unter seiner harten Schale auf seine Entwicklung vorbereitet.
SM Der Panzer dieses POKéMON ist hart wie Stahl. SAFCON bewegt sich kaum, da es das weiche Innere unter seiner harten Schale auf seine Entwicklung vorbereitet.
FR In seiner harten Schale ist ein weicher Körper. Einem brutalen Angriff hat es nichts entgegenzusetzen.
BG Während der Panzer dieses POKéMON sehr weich ist, bietet er keinen großen Schutz vor Attacken.
D/ P Der stahlharte Panzer schützt seinen zarten Körper. Es wartet geduldig auf seine Entwicklung.
PT Der stahlharte Panzer schützt seinen zarten Körper. Es wartet geduldig auf seine Entwicklung.
HG Im Inneren ist es weich, da es sich auf seine Entwicklung vorbereitet. Es bewegt sich dabei nicht.
SS Steht seine Entwicklung bevor, härtet es seine Schale, um seinen empfindlichen Körper zu schützen.
S/W Der stahlharte Panzer schützt seinen zarten Körper. Es wartet geduldig auf seine Entwicklung.
S2/W2 Der stahlharte Panzer schützt seinen zarten Körper. Es wartet geduldig auf seine Entwicklung.
3D Pro Der stahlharte Panzer schützt seinen zarten Körper. Es wartet geduldig auf seine Entwicklung.
X Der stahlharte Panzer schützt seinen zarten Körper. Es wartet geduldig auf seine Entwicklung.
Y Während der Panzer dieses Pokémon sehr weich ist, bietet er keinen großen Schutz vor Attacken.
ΩR/αS Der Panzer dieses Pokémon ist hart wie Stahl. Safcon bewegt sich kaum, da es das weiche Innere unter seiner harten Schale auf seine Entwicklung vorbereitet.
S Sein harter Panzer birgt ein weiches Inneres. Um zu vermeiden, dass dieses versehentlich ausläuft, bewegt es sich kaum.
M Sein Panzer ist zwar hart, aber dennoch anfällig für Risse, da es ein Käfer-Pokémon ist. Für schwere Kämpfe ist es daher ungeeignet.
US Sein Panzer birgt ein dickflüssiges Inneres. In Vorbereitung auf seine Entwicklung wird seine Zellstruktur vollständig umgestaltet.
UM Ein Schnabelangriff von Peppeck kann Safcons hartem Panzer nichts anhaben, doch wenn es zu schaukeln beginnt, läuft sein Inneres aus.
ST In diesem Zustand wartet es auf die Entwicklung. Es kann nur seinen Panzer erhärten, daher bewegt es sich nicht, um nicht angegriffen zu werden.
SD In seiner harten Schale ist ein weicher Körper. Einem brutalen Angriff hat es nichts entgegenzusetzen.
LGP/LGE Um sich zu schützen, härtet es eifrig seinen Panzer, doch wenn es heftige Treffer einsteckt, wird sein Inneres entblößt.


Attacken

Durch Levelaufstieg

Fett geschriebene Attacken sind STAB-Attacken.

8. Generation
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
Entw. Härtner NormalIC StatusIC 30

7. Generation
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
Entw. Härtner NormalIC StatusIC 30

6. Generation
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
1 Härtner NormalIC StatusIC 30
7 Härtner NormalIC StatusIC 30

5. Generation
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
1 Härtner NormalIC StatusIC 30
7 Härtner NormalIC StatusIC 30

4. Generation
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
1 Härtner NormalIC StatusIC 30
7 Härtner NormalIC StatusIC 30

3. Generation
Level Attacke Typ Stärke Genauigkeit AP
1 Härtner NormalIC 30
7 Härtner NormalIC 30

2. Generation
Level Attacke Typ Stärke Genauigkeit AP
1 Härtner NormalIC 30
7 Härtner NormalIC 30

1. Generation
Level Attacke Typ Stärke Genauigkeit AP
1 Härtner NormalIC 30
7 Härtner (G) NormalIC 30

Durch TMs/VMs/TPs

Fett geschriebene Attacken sind STAB-Attacken. Hinweis: Safcon kann erst seit der 8. Generation Attacken per TM oder TP lernen.

8. Generation
TM/TP Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
TM82 Elektronetz ElektroIC SpezialIC 55 95% 15
TP46 Eisenabwehr StahlIC StatusIC 15

Durch Attackenlehrer

Fett geschriebene Attacken sind STAB-Attacken.

Safcon kann in der 8. Generation bisher keine Attacken per Attackenlehrer lernen!

7. Generation
Edition Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
US/UM Eisenabwehr StahlIC StatusIC 15
US/UM Elektronetz ElektroIC SpezialIC 55 95% 15
US/UM Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20

6. Generation
Edition Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
ΩR/αS Eisenabwehr StahlIC StatusIC 15
ΩR/αS Elektronetz ElektroIC SpezialIC 55 95% 15
ΩR/αS Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20

5. Generation
Edition Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
S2/W2 Eisenabwehr StahlIC StatusIC 15
S2/W2 Elektronetz ElektroIC SpezialIC 55 95% 15
S2/W2 Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20

4. Generation
Edition Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
PT/HG/SS Eisenabwehr StahlIC StatusIC 15
HG/SS Fadenschuss KäferIC StatusIC 95% 40
HG/SS Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20

Getragene Items

Safcon kann folgende Items bei sich tragen:

Edition Methode Getragenes Item Chance
G/S/K Übertragung aus R/B/G Beere 100%

Statuswerte

Safcon hat eine Basiswertsumme von 205

FP Basiswert Level 50 Level 100
Maximum negatives Wesen Maximum neutrales Wesen Maximum positives Wesen Maximum negatives Wesen Maximum neutrales Wesen Maximum positives Wesen
KP 0 50 157 157 157 304 304 304
Angr. 0 20 64 72 79 125 139 152
Vert. 2 55 96 107 117 188 209 229
Spez.-Angr. 0 25 69 77 84 134 149 163
Spez.-Vert. 0 25 69 77 84 134 149 163
Init. 0 30 73 82 90 143 159 174

Typschwächen

Die verschiedenen Typen wirken auf Safcon folgendermaßen:

Multiplikator Typen
0x
1/4x
1/2x PflanzeIC KampfIC BodenIC
1x NormalIC WasserIC ElektroIC EisIC GiftIC PsychoIC KäferIC GeistIC DracheIC UnlichtIC StahlIC FeeIC
2x FeuerIC FlugIC GesteinIC
4x
Anmerkungen:
  • In Gen. 1 ist GiftIC 2x
  • Steht Safcon unter dem Einfluss von Telekinese oder trägt es einen Air Balloon Luftballon, ist BodenIC 0x

Galerie

Trivia

  • Safcons Schale wird in einigen Pokédexeinträgen als hart und in manchen anderen Einträgen hingegen als weich beschrieben.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.