FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Pokémon Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Erläuterung:
Allgemeine Informationen überprüfen
← Turtok #009
#011 Safcon →
Grunddetails und Hauptreihespiele

Raupy ist ein Pokémon vom Typ KäferIC, welches seit der 1. Generation existiert. Es ist die Vorentwicklung von Safcon und bildet das Gegenstück zu Hornliu.

Allgemeine Informationen

Aussehen

Raupy ist ein kleines raupenartiges Pokémon. Sein Kopf und die Rückseite seines segmentierten Körpers sind hellgrün gefärbt. An den Körperseiten kann man links und rechts jeweils fünf gelbe Ringe erkennen, welche sich auf fünf Segmente verteilen. Raupys Bauchseite und seine Schwanzspitze sind ebenfalls gelb gefärbt. An den beiden vorderen Segmenten sieht man jeweils zwei Stummelbeinchen. Auf Raupys Kopf sitzt eine rote gegabelte Antenne. Außerdem hat es zwei große runde schwarze Augen, welche jeweils von einem gelben Ring umgeben sind.

In seiner schillernden Variante sind die grünen Stellen goldgelb gefärbt.

Verhalten

Dieses gefräßige Pokémon ist ein reiner Pflanzenfresser und verschlingt selbst Blätter, die größer als es selbst sind. Insgesamt verschlingt es etwa 100 Blätter am Tag, um zu wachsen und sich so für seine Verpuppung vorzubereiten. Dabei streift es mehrmals seine grüne Haut ab. Mithilfe der Saugnäpfe an seinen kleinen Füßen kann es an jedem Untergrund haften und klettern. Dadurch gelangt es auch an Blätter in den Baumkronen.

Raupys weicher und schwacher Körper bietet vielen Vogel-Pokémon Nahrung. Daher verstecken sich Raupy gerne in Laubhaufen und tarnen sich so mit Blättern, die der Farbe ihres Körpers entsprechen. Ebenso dient das markante auf seinem Kopf dazu, Gegner abzuschrecken. Funktioniert beides jedoch nicht und wird Raupy dadurch von einem Fressfeind entdeckt, kann es über seine Antennen außerdem noch einen übel riechenden Gestank absondern. Oft kann es damit den Angreifer in die Flucht schlagen. Dies gelingt jedoch nicht immer. Da Raupy leicht zu fangen sind und sich schnell entwickeln, eignen sie sich für unerfahrene Trainer.

Lebensraum

Raupy kommen hauptsächlich in Kanto, Johto, Kalos, Alola und Galar vor. Ihr natürlicher Lebensraum sind Blumenwiesen wie das Mele-Mele-Blumenmeer und Wälder wie der Vertania-Wald oder der Steineichenwald, wo sie sich verstecken können.

Attacken und Fähigkeiten

Raupy ist noch sehr schwach und lernt nur wenige Attacken. Per Levelaufstieg erlernt es nur Tackle, Fadenschuss und Käferbiss. Außerdem kann es per Attackenlehrer zusätzlich noch Elektronetz und Schnarcher lernen.

Normalerweise besitzen Raupy die Fähigkeit Puderabwehr. Durch das Puder werden Zusatzeffekte von offensiven Attacken wie beispielsweise Vergiftung, Zurückschrecken oder Paralyse verhindert. Einige wenige Exemplare besitzen die Versteckte Fähigkeit Angsthase. Denn Raupy meiden Kämpfe, da sie noch nicht besonders stark sind. Diese Fähigkeit erlaubt es Raupy problemlos aus Kämpfen gegen wilde Pokémon zu fliehen. Dies funktioniert selbst dann, wenn es unter dem Einfluss von Attacke wie Wickel, Sandgrab, Horrorblick oder Spinnennetz steht oder durch ähigkeiten wie Wegsperre oder Ausweglos an der Flucht gehindert wird.

Design und Namensherkunft

Raupy basiert auf der Raupe des Papilio troilus, der zu den Ritterfaltern gehört.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Raupy Raupe + tiny
Englisch Caterpie caterpillar
Japanisch キャタピー (Caterpie) caterpillar
Französisch Chenipan chenille + pan
Italienisch Caterpie caterpillar
Spanisch Caterpie caterpillar
Koreanisch 캐터피 (Kaeteopi) caterpillar
Chinesisch 綠毛蟲 / 绿毛虫 (Lǜmáochóng) + 毛蟲 máochóng

Entwicklung

Basis

Raupy Home

Raupy


 Level 7 
Stufe 1

Safcon Home



 Level 10 
Stufe 2

Smettbo-M Home

Basis

Raupy-S Home

Raupy


 Level 7 
Stufe 1

Safcon-S Home



 Level 10 
Stufe 2

Smettbo-M-S Home

In den Hauptspielen

Fundorte

Editionen Gebiete
R Route 25, Vertania-Wald
B Route 2, 24, 25, Vertania-Wald
G Vertania-Wald
G Route 2, 30, 31, Steineichenwald, Nationalpark, Käferturnier
S Käferturnier
K Route 2, 24, 25, 30, 31, Steineichenwald, Nationalpark, Käferturnier
RU/ SA/SM Tausch
FR/ BG Route 2, 24, 25, Vertania-Wald, Musterbuschwald
D/P Tausch
Route 204 FR im GBA-Slot
PT Tausch
Route 204 FR im GBA-Slot, Ewigwald FR im GBA-Slot
HG Route 2, 30, 31, Steineichenwald, Nationalpark, Vertania-Wald, Käferturnier
SS Käferturnier
S Tausch
W Zucht
S2 Tausch
W2 Zucht
X Nouvaria-Wald
Y Route 2, Nouvaria-Wald
ΩR/ αS Tausch
S/ M/
US/ UM
Route 1, 5, Mele-Mele-Blumenmeer, Schattendschungel
LGP/ LGE Route 2, Vertania-Wald
ST/ SD Route 1
Dyna-Raids: Brückental, Milotic-See (Süden), Wipfelscheinwald, Wonnewiesen


Pokédexeinträge

Edition Eintrag
R/B Dieses POKéMON trägt Saugnäpfe an den Beinchen. Es kann mühelos Steigungen und Mauern erklimmen.
G Berührt man die Fühler auf dem Kopf dieses POKéMON, so sondert es einen ekligen Geruch ab.
STA Der Kopf dieses Pokémon ist von einem markanten Augenmuster gezeichnet, welches seine Gegner abschrecken soll.
G Als Schutz vor Feinden sondert es einen übelriechenden Gestank mit seinen Antennen ab.
S Die Saugnäpfe an den Beinen haften auf jedem Untergrund. Es sucht hartnäckig in Bäumen nach Futter.
K Es sucht im Laub Schutz und tarnt sich mit Blättern, die der Farbe seines Körpers entsprechen.
STA2 Die Saugnäpfe an den Beinen haften auf jedem Untergrund. Es sucht hartnäckig in Bäumen nach Futter.
RU RAUPY ist sehr gefräßig, es kann Blätter verschlingen, die größer sind als es selbst. Seine Antennen sondern einen übel riechenden Gestank ab.
SA RAUPY ist sehr gefräßig. Es kann Blätter verschlingen, die seine eigene Größe um ein Vielfaches übersteigen. Seine Antennen sondern einen übel riechenden Gestank ab.
SM RAUPY ist sehr gefräßig, es kann Blätter verschlingen, die größer sind als es selbst. Seine Antennen sondern einen übel riechenden Gestank ab.
FR Seine Haut ist grün. Beim Wachsen streift es sie ab und verpuppt sich in einen Seidenkokon.
BG Dieses POKéMON trägt Saugnäpfe an den Beinchen. Es kann mühelos Steigungen und Mauern erklimmen.
D/ P Seine roten Antennen sondern einen Gestank ab, der Feinde verjagt. Es wächst, indem es sich häutet.
PT Seine roten Antennen sondern einen Gestank ab, der Feinde verjagt. Es wächst, indem es sich häutet.
HG Als Schutz vor Feinden sondert es einen übel riechenden Gestank mit seinen Antennen ab.
SS Die Saugnäpfe an den Beinen haften auf jedem Untergrund. Es sucht hartnäckig in Bäumen nach Futter.
S/W Seine roten Antennen sondern einen Gestank ab, der Feinde verjagt. Es wächst, indem es sich häutet.
S2/W2 Seine roten Antennen sondern einen Gestank ab, der Feinde verjagt. Es wächst, indem es sich häutet.
3D Pro Seine roten Antennen sondern einen Gestank ab, der Feinde verjagt. Es wächst, indem es sich häutet.
X Als Schutz vor Feinden sondert es einen übel riechenden Gestank mit seinen Antennen ab.
Y Die Saugnäpfe an den Beinen haften auf jedem Untergrund. Es sucht hartnäckig in Bäumen nach Futter.
ΩR Raupy ist sehr gefräßig, es kann Blätter verschlingen, die größer sind als es selbst. Seine Antennen sondern einen übel riechenden Gestank ab.
αS Raupy ist sehr gefräßig. Es kann Blätter verschlingen, die seine eigene Größe um ein Vielfaches übersteigen. Seine Antennen sondern einen übel riechenden Gestank ab.
S Es versucht, angreifende Vogel-Pokémon mit dem Gestank aus seinen Antennen in die Flucht zu schlagen. Das gelingt ihm aber nicht immer.
M Es eignet sich bestens für frischgebackene Trainer, da es sich leicht fangen lässt und sich sehr schnell entwickelt.
US Das nimmersatte Raupy verschlingt 100 Blätter am Tag. Vermutlich strebt es so ein schnelleres Wachstum an.
UM Sein weicher und schwacher Körper ist ein allseits beliebtes Futter. Es muss sich daher stets vor Angreifern in Acht nehmen.
ST Als Schutz vor Feinden sondert es einen übel riechenden Gestank mit seinen Antennen ab.
SD Es hat Saugnäpfe an den Beinchen, mit denen es mühelos Steigungen und Mauern erklimmen kann.
GO Raupy ist sehr gefräßig, es kann Blätter verschlingen, die größer sind als es selbst. Seine Antennen sondern einen übel riechenden Gestank ab.
LGP/LGE Berührt man die Fühler auf seinem Kopf, so versucht es sich zu schützen, indem es einen penetranten Geruch absondert.


Attacken

Durch Levelaufstieg

Fett geschriebene Attacken sind STAB-Attacken.

8. Generation
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
1 Tackle NormalIC PhysischIC 40 100% 35
1 Fadenschuss KäferIC StatusIC 95% 40
9 Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20

7. Generation (Pokémon Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli!)
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
1 Tackle NormalIC PhysischIC 40 100% 35
1 Fadenschuss KäferIC StatusIC 95% 40

7. Generation (Pokémon Sonne, Mond, Ultrasonne und Ultramond)
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
1 Tackle NormalIC PhysischIC 40 100% 35
1 Fadenschuss KäferIC StatusIC 95% 40
9 Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20

6. Generation
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
1 Tackle NormalIC PhysischIC 50 100% 35
1 Fadenschuss KäferIC StatusIC 95% 40
15 Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20

5. Generation
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
1 Tackle NormalIC PhysischIC 50 100% 35
1 Fadenschuss KäferIC StatusIC 95% 40
15 Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20

4. Generation
Level Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
1 Tackle NormalIC PhysischIC 35 95% 35
1 Fadenschuss KäferIC StatusIC 95% 40
15 Käferbiss (PT/HG/SS) KäferIC PhysischIC 60 100% 20

3. Generation
Level Attacke Typ Stärke Genauigkeit AP
1 Tackle NormalIC 35 95% 35
1 Fadenschuss KäferIC 95% 40

2. Generation
Level Attacke Typ Stärke Genauigkeit AP
1 Tackle NormalIC 35 95% 35
1 Fadenschuss KäferIC 95% 40

1. Generation
Level Attacke Typ Stärke Genauigkeit AP
1 Tackle NormalIC 35 95% 35
1 Fadenschuss KäferIC 95% 40

Durch TMs/VMs/TPs

Fett geschriebene Attacken sind STAB-Attacken. Hinweis: Raupy kann erst seit der 8. Generation Attacken per TM lernen.

8. Generation
TM/TP Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
TM82 Elektronetz ElektroIC SpezialIC 55 95% 15

Durch Attackenlehrer

Fett geschriebene Attacken sind STAB-Attacken.

Raupy kann in der 8. Generation bisher keine Attacken per Attackenlehrer lernen!

7. Generation
Edition Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
US/UM Elektronetz ElektroIC SpezialIC 55 95% 15
US/UM Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20
US/UM Schnarcher NormalIC SpezialIC 50 100% 15

6. Generation
Edition Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
ΩR/αS Elektronetz ElektroIC SpezialIC 55 95% 15
ΩR/αS Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20
ΩR/αS Schnarcher NormalIC SpezialIC 50 100% 15

5. Generation
Edition Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
S2/W2 Elektronetz ElektroIC SpezialIC 55 95% 15
S2/W2 Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20
S2/W2 Schnarcher NormalIC SpezialIC 40 100% 15

4. Generation
Edition Attacke Typ Kategorie Stärke Genauigkeit AP
HG/SS Fadenschuss KäferIC StatusIC 95% 40
HG/SS Käferbiss KäferIC PhysischIC 60 100% 20
PT/HG/SS Schnarcher NormalIC SpezialIC 40 100% 15

Getragene Items

Raupy kann folgende Items bei sich tragen:

Edition Methode Getragenes Item Chance
G/S/K Übertragung aus R/B/G Beere 100%

Statuswerte

Raupy hat eine Basiswertsumme von 195

FP Basiswert Level 50 Level 100
Maximum negatives Wesen Maximum neutrales Wesen Maximum positives Wesen Maximum negatives Wesen Maximum neutrales Wesen Maximum positives Wesen
KP 1 45 152 152 152 294 294 294
Angr. 0 30 73 82 90 143 159 174
Vert. 0 35 78 87 95 152 169 185
Spez.-Angr. 0 20 64 72 79 125 139 152
Spez.-Vert. 0 20 64 72 79 125 139 152
Init. 0 45 87 97 106 170 189 207

Typschwächen

Die verschiedenen Typen wirken auf Raupy folgendermaßen:

Multiplikator Typen
0x
1/4x
1/2x PflanzeIC KampfIC BodenIC
1x NormalIC WasserIC ElektroIC EisIC GiftIC PsychoIC KäferIC GeistIC DracheIC UnlichtIC StahlIC FeeIC
2x FeuerIC FlugIC GesteinIC
4x
Anmerkungen:
  • In Gen. 1 ist GiftIC 2x
  • Steht Raupy unter dem Einfluss von Telekinese oder trägt es einen Air Balloon Luftballon, ist BodenIC 0x

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.